PC Instrument Trainer 2.0
Anleitung (2.0.2a)

ANMERKUNG: Diese Anleitung ist für Version 2.0.2 des “PC Instrument Trainer 2.0“ geschrieben. Unter Help --> About können Sie sehen, welche Version Sie verwenden.


Index
1. Zusammenfassung der Tastaturbefehle
2.
Zusammenfassung der Maus - Funktionen
3. Pause Mode
und Training Mode
4.
Verfügbare NAV Stationen
5.
Verfügbare Instrumentenanzeigen
6. DME mit Slant-Range und Ground Speed
7.
Position des Flugzeugsymbols verändern
8.
Heading des Flugzeugsymbols verändern
9.
Position der NAV Stationen verändern
10.
Anzeige der VOR Radiale im Kartenfenster
11.
Statisches Training im Pause Mode
12.
Windverhältnisse einstellen
13.
Grafische Darstellung des Windeinflusses
14.
Kompassrose und OBS Kurse mit der Maus einstellen
15.
Einen Flug (Session) mit der Wiederholfunktion analysieren


1. Zusammenfassung der Tastaturbefehle

Numerischer Tastaturblock:
[8]-Taste: erhöhe TAS um 10kts
[2]-Taste: verkleinere TAS um 10kts

Anmerkung: positive Turn-Rate entspricht Flug nach rechts, negative Turn-Rate entspricht Flug nach links.
[6]-Taste: erhöhe Turn-Rate um 1° (max. 6°)
[5]-Taste: Zurücksetzen der Turn-Rate (0°)
[4]-Taste: verkleinere Turn-Rate um 1° (min. -6°)

[0]-Taste: Zurücksetzen des Timers

Haupttastatur:
[8]-Taste: erhöhe TAS um 10kts
[K]-Taste: verkleinere TAS um 10kts

Anmerkung: positive Turn-Rate entspricht Flug nach rechts, negative Turn-Rate entspricht Flug nach links.
[O]-Taste: erhöhe Turn-Rate um 1° (max. 6°)
[I]-Taste: Zurücksetzen der Reset Turn-Rate auf  0°
[U]-Taste: verkleinere Turn-Rate um 1° (min. -6°)

[J]-Taste: Zurücksetzen des Timers


[M]-Taste: siehe “
3. Pause Mode und Training

[R]-Taste: grafische Anzeige der eingestellten VOR Radiale (ein /aus)
[H]-Taste: Flugzeugsymbol ausblenden (ein/aus)
[T]-Taste: grafische Anzeige des Flugweges (ein/aus). 
(Wenn Sie die Taste [T] 4 Sekunden gedrückt halten, wird der aufgezeichnete Flugweg gelöscht) 
[V]-Taste: siehe “
13. Grafische Darstellung des Windeinflusses
[W]-Taste: siehe “
12. Windverhältnisse einstellen

[Strg]+[S]-Taste: Speichert die momentane Session
[Strg]+[C]-Taste: Speichert das momentane Chart
[Strg]+[A]-Taste: Öffnet den Altitude Dialog
[Strg]+[Q]-Taste: Anzeige der Anleitung (momentan nur in english)

Zurück zum Index


2. Zusammenfassung der Maus - Funktionen

[>]-Schaltfläche: Mit der linken Maustaste anklicken, um die jeweilige Instrumentenanzeige auszuwählen
( MDI(ADF)->RMI->VOR/LOC->HSI->HDG )

[NAV] -Schaltfläche oder
[OBS] -Schaltfläche: Mit der linken Maustaste anklicken, um eine NAV Station der Instrumentenanzeige zuzuordnen. Verfügbare Kombinationen sind:
MDI(ADF) Display: NDB1 oder NDB2
RMI Display: NDB1, NDB2, VOR1/DME1, VOR2/DME2
VOR/LOC Display: VOR1/DME1, VOR2/DME2, LOC1/DME3
HSI Display: VOR1/DME1, VOR2/DME2, LOC1/DME3
HDG Display: DME1, DME2, DME3


Den Wind manuell einstellen:
Drücken Sie die  [W]-Taste bis “Wind manual” in der Statuszeile am unteren Rand des Programmfensters angezeigt wird. Während “Wind manual” angezeigt wird, halten Sie die
[W]-Taste für 4 Sekunden gedrückt. Danach können Sie mit der Maus einen Wind-Vektor im Kartenfenster zeichnen. Dazu positionieren Sie den Mauszeiger über einen freien, weißen Bereich im Kartenfenster, drücken und halten die linke Maustaste und zeichnen den Vektor. Die Länge des Vektors bestimmt die Windgeschwindigkeit, die Ausrichtung die Windrichtung. 

Den Localizer Kurs im Kartenfenster einstellen:
Positionieren Sie den Mauszeiger über die Kurszahl am Ende des Localizer- Symbols. Drücken und halten Sie die rechte Maustaste und ziehen den Kurs an die gewünschte Position. Diese Funktion ist nur aktiv, wenn sich das Programm im Pause-Mode befindet.

Das Flugzeug Heading einstellen:
Um das Heading im Kartenfenster einzustellen, drücken und halten Sie die rechte Maustaste (über einem freien Bereich). Jetzt können Sie durch ziehen der Maus ein beliebiges Heading wählen. Diese Funktion ist nur aktiv, wenn sich das Programm im Pause-Mode befindet.

Positionieren der NAV Stationen und des Flugzeugsymbols:
Um die Position der Symbole zu verändern, bewegen Sie den Mauszeiger über das Symbol, drücken und halten die linke Maustaste und ziehen das Symbol an die gewünschte Position. Diese Funktion ist nur aktiv,, wenn sich das Programm im Pause-Mode befindet.

OBS Kurse & Kompassrose einstellen:
Den Mauszeiger über der Kompassrose an den gewünschten Kurs positionieren und die linke Maustaste drücken. Funktioniert beim MDI(ADF), VOR, LOC und HSI Display.

Eine Session (Flug) wiederholen:
Das Programm in den Pause - mode schalten ([M] - Taste). Jetzt wird in der Statuszeile ein horizontaler Schieberegler sichtbar. Mit Hilfe dieses Schiebers können Sie das Flugzeug an jede beliebige (geflogene) Stelle positionieren. 

Zurück zum Index


3. Pause Mode und Training Mode

Die beiden Modi, in denen sich das Programm befinden kann, werden Pause Mode und Training Mode genannt.
Das Programm startet im  Pause Mode. Um zwischen den Modi hin - und her zu schalten drücken Sie die ([M] - Taste). Der jeweils aktivierte Mode wird in der Statuszeile angezeigt.


Im Pause Mode können Sie:

- die Position der NAV Stationen und die Position/Heading des Flugzeugssymbols verändern. Alle Instrumente funktionieren, während Sie die Positionen der Symbole verändern. Dies ist eine gute Gelegenheit, sich in Ruhe die Funktionsweise der jeweiligen Instrument zu veranschaulichen, während Sie das Flugzeug an unterschiedlichen Positionen platzieren.
- das gewünschte Instrument und die zugehörige NAV Station wählen.
- eine früher gespeicherte Kartenansicht laden oder das momentane Kartenfenster speichern.
- einen früher gespeicherten Flug (Session) laden oder den momentanen Flug speichern.
- einen neuen Flug starten
- den momentanen Flug wiederholen oder einen früheren Flug laden um ihn zu wiederholen


Im Training mode können Sie:

- Tracking TO und FROM den Stationen , Intercepts, Holdings, und DME Bögen üben.
- einen kompletten Approach unter Verwendung mehrerer NAV Stationen fliegen.
- Das Gewünschte Instrument und die zugehörige NAV Station auswählen.
- die gewünschte TAS und Turn Rate einstellen
- eventuell WIND Bedingungen einstellen/ändern
- das Flugzeugsymbol unsichtbar machen
- eine bestimmte Situation von einer gewünschten Position wiederholen.

Zurück zum Index


4. Verfügbare NAV Stationen

Fünf NAV Stationen sind verfügbar. Zwei VOR/DME Stationen, zwei NDB’s und ein Localizer mit DME. Die Stationen sind im Kartenfenster sichtbar. Dort können sie an jeder beliebige Position platziert werden. 
Siehe “
9. Position der NAV Stationen verändern”.

(1) VOR 1/DME 1 ist das rote VOR/DME Symbol
(2) VOR 2/DME 2 ist das blaue VOR/DME Symbol
(3) NDB 1 ist das rote NDB Symbol
(4) NDB 2 ist das blaue NDB Symbol
(5) LOC 1/ DME 3 ist das rote Localizer/DME Symbol




5. Verfügbare Instrumentenanzeigen

Zu jeder Zeit sind 3 Instrumente sichtbar. Jede Instrumentenanzeige kann unabhängig von den anderen Instrumenten mit der  [>]-Taste geändert werden. Die verfügbaren Anzeigen sind:

(1) DG (Directional Gyro) Kreiselkompass
(2) MDI (Moving Dial Indicator) oder ADF
(3) RMI (Radio Magnetic indicator)
(4) VOR/LOC 
(5) HSI (Horizontal Situation Indicator)

ANMERKUNG: Die DME + Ground Speed Anzeige ist innerhalb der Anzeigen (1),(3),(4) und (5) verfügbar.

Zurück zum Index


6. DME mit Slant-Range- und Ground Speed Anzeige

DME Distanz und Geschwindigkeit über Grund ist in folgenden Anzeigen verfügbar:

DG oder HDG, RMI, VOR/LOC und HSI

Die DME Distanz wird korrekt als Slant-Range angezeigt. Dabei wird eine Flughöhe von 5000 Feet über den Stationen angenommen.

ANMERKUNG: Die voreingestellte Flughöhe von 5000 Feet kann über das Menü Option --> Altitude in Schritten von 1000 Feet geändert werden. Auch die Tastenkombination [Strg] + [A] bringt Sie zu diesem Menü. Nach dem Neustart des Trainers ist die Flughöhe dann wieder auf 5000 Feet.

Zurück zum Index


7. Position des Flugzeugsymbols verändern

Um die Position des Flugzeuges mit der Maus zu verändern, halten Sie die linke Maustaste gedrückt und ziehen das Flugzeugsymbol an die gewünschte Position.

ANMERKUNG: Um das Flugzeugsymbol mit der Maus zu verschieben, muss sich das Programm im Pause -Mode befinden. Die Statuszeile am unteren Rand des Programmfensters zeigt den momentanen Mode, indem sich das Programm befindet (Pause Mode oder Training Mode). Mit der [M] - Taste kann zwischen den Modi hin - und hergeschaltet werden.

Zurück zum Index


8. Heading des Flugzeugsymbols verändern

Um das Heading des Flugzeugsymbols zu ändern, positionieren Sie den Mauszeiger an die Stelle im Kartenfenster, zu der die Flugzeugnase zeigen soll. Klicken und halten Sie die rechte Maustaste gedrückt, und ziehen Sie die Flugzeugachse bis das gewünschte Heading erreicht ist. Das momentane Heading wird am Ende der verlängerten Flugzeugachse eingeblendet.

ANMERKUNG: Um das Heading des Flugzeugsymbols mit der Maus zu verändern, muss sich das Programm im Pause -Mode befinden. Die Statuszeile am unteren Rand des Programmfensters zeigt den momentanen Mode, indem sich das Programm befindet (Pause Mode oder Training Mode). Mit der [M] - Taste kann zwischen den Modi hin - und hergeschaltet werden.

Zurück zum Index


9.
Position der NAV Stationen verändern

Um die Position der NAV Stationen (VOR1, VOR2, NDB1 und NDB2)  mit der Maus zu verändern, positionieren Sie den Mauszeiger über das NAV - Symbol,  halten die linke Maustaste gedrückt und ziehen das Symbol an die gewünschte Position.

Um die Position des Localizers mit der Maus zu verändern, positionieren Sie den Mauszeiger über das Localizers (LOC/DME) - Symbol,  halten die linke Maustaste gedrückt und ziehen das Symbol an die gewünschte Position. Um den Kurs des Localizers zu verändern, positionieren Sie den Mauszeiger über die Kurszahl am Ende des Localizer - Symbols, halten die rechte Maustaste gedrückt und ziehen den Kurs zur gewünschten Einstellung.

ANMERKUNG: Um das Heading des Flugzeugsymbols mit der Maus zu verändern, muss sich das Programm im Pause -Mode befinden. Die Statuszeile am unteren Rand des Programmfensters zeigt den momentanen Mode, indem sich das Programm befindet (Pause Mode oder Training Mode). Mit der [M] - Taste kann zwischen den Modi hin - und hergeschaltet werden.

Zurück zum Index


10. Anzeige der VOR Radiale im Kartenfenster

Um das selektierte VOR Radial im Kartenfenster grafisch anzuzeigen, drücken Sie die [R] - Taste einmal. Ein zweites Betätigen der [R] - Taste macht zusätzlich den +/- 10 Grad Anzeigebereich einer VOR oder HSI Anzeige grafisch sichtbar. Um die Hilfslinien wieder auszuschalten, [R] - Taste noch mal drücken.

Zurück zum Index


11. Statisches Training im Pause Mode

Im Pause - Mode können Sie die NAV Stationen und das Flugzeug beliebig positionieren. Die jeweils eingestellten Instrumente zeigen die Position des Flugzeuges im Verhältnis zu den NAV Stationen. Auf diese Art und Weise kann in Ruhe die Funktionsweise der einzelnen Instrument betrachtet werden.

Sogar der Einfluss von Wind kann im Pause Mode studiert werden. Dazu ist es nur wichtig, dass eine TAS > 0 gewählt, und eine Windeinstellung vorgenommen wird. Dann kann mit Hilfe der Vektor Anzeige der Einfluss des Windes, abhängig von dem momentanen Heading grafisch betrachtet werden.

Zurück zum Index


12. Windverhältnisse einstellen

Fortgeschrittenes Instrumenten Training erfordert auch die Berücksichtigung von Windverhältnissen. Mit diesem Programm können Sie Wind Einstehllungen manuell vornehmen oder den Wind zufällig einstellen lassen.

- Um eine Windeinstellung manuell vorzunehmen, drücken Sie die [W] - Taste, bis "Wind - manual" unten rechts in der Status - Zeile angezeigt wird. Jetzt die [W] - Taste noch mal drücken (UND für min. 4 Sekunden gedrückt halten !) . Jetzt können Sie mit der Maus einen Windvektor im Kartenfenster zeichnen. Die Länge des gezeichneten Vektors repräsentiert die Windgeschwindigkeit, die Richtung des Vektors entspricht der Windrichtung.

- Um vom PC eine zufällige Windeinstellung vornehmem zu lassen, drücken Sie die [W] - Taste bis "Wind - random" in der Status Zeile angezeigt wird. Jetzt die [W] - Taste noch mal drücken (UND für min. 4 Sekunden gedrückt halten !). Jetzt ist eine zufällige Windeinstellung vorgenommen worden.

- Um den Wind wieder auszuschalten, drücken Sie die  [W] - Taste bis "Wind - Off" in der Stauszeile angezeigt wird.

Zurück zum Index


13. Grafische Darstellung des Windeinflusses

Ein Aspekt des Instrumentenfliegens ist die Fähigkeit, eine geeignete Windkorrektur zu wählen. Mit PC Instrument Trainer 2.0 kann das nicht nur geübt werden, Sie können sich den Einfluss des Windes auf Ihren Flugweg auch grafisch anzeigen lassen. Mit der [V] - Taste können zwei verschiedene Hilfsgrafiken gewählt werden.

V-Vectors Type 1: Ein Wind - Vektordiagram wird im Kartenfenster am Flugzeugsymbol angezeigt.
Der rote Vektor repräsentiert die Verlängerung der Flugzeugachse. Seine Länge ist proportional zur eingestellten TAS. 

Der blaue Vektor repräsentiert die Windkomponente, falls über die [W] - Taste ein Wind eingestellt wurde (siehe hierzu 12. Windverhältnisse einstellen). Seine Länge ist proportional zur eingestellten Windgeschwindigkeit, seine Richtung zur gewählten Windrichtung.

Der grüne Vektor zeigt schließlich den sich ergebenden Flugweg an. Seine Länge ist proportional zur sich ergebenden Geschwindigkeit über Grund.

V-Vectors Type 2: Ist eine Intercept- Hilfe. Die zwei dargestellten Halbkreise repräsentieren den Flugweg, den das Flugzeug nehmen würde, wenn ein Standart - Rate Turn (3°/sec) nach rechts oder Links geflogen würde. Diese Anzeige kann mit oder ohne Wind eine erste Hilfe sein, um ein Gefühl dafür zu bekommen, zu welchem Zeitpunkt ein Turn eingeleitet werden muss um genau auf einem vorgegebenen Radial zu landen.  

ANMERKUNG: Funktioniert nur, wenn der Turn mit (3°/sec) geflogen wird !

Zurück zum Index


14. Kompassrose und OBS Kurse mit der Maus einstellen

Klicken Sie mit der linken Maustaste auf der Kompassrose an den gewünschten Kurs, um diesen unter den Index (nach oben) zu drehen. Wenn die linke Maustaste gedrückt bleibt, kann die Kompassrose, durch ziehen mit der Maus, verdreht werden.

Zurück zum Index


15. Einen Flug (Session) mit der Wiederholfunktion analysieren

Um sich einen Flug noch mal anzusehen, schalten Sie das Programm in den Pause - Mode. Jetzt erscheint in der Statuszeile am unteren Programmfensterrand ein Schieberegler. Mit diesem Schieberegler kann das Flugzeug auf dem abgeflogenen Flugweg beliebig verschoben werden. 

Zurück zum Index

(c)www.go-nogo.com




 




Installations- & Aktivierungshinweise

Vollversion bestellen


 

 

 

 

Impressum

AGB

Homepage